Ho Ying Wu Shu Schule
Traditionelle chinesische Kampfkunst 

Tzü Wei Shü

 

Screenshot (18)
Screenshot (18)
Screenshot (20)
Screenshot (20)
Screenshot (8)
Screenshot (8)
Screenshot (23)
Screenshot (23)


Der Begriff Tzü Wei Shu bedeutet Selbstverteidigung und enthält Techniken aus allen unseren Wu Shu Stilen, wie z.B. aus dem Nord- und Süd-Shaolin, dem Shuai Chiao und dem Chi Na.
- Nord- und Süd-Shaolin - siehe detaillierte Beschreibung unter Shaolin
o alle Faust-Techiken
o alle Fuß-Techniken
o alle Block-Techniken
- Shuai Chiao - siehe detaillierte Beschreibung unter Shuai Chiao
o alle Wurf-Techniken
o alle Haltegriffe
- Chi Na
o Sind Griff und Hebeltechniken, die Bestandteil aller Wu Shu Praktiken sind.
o Damit werden „Gegner“:
gehalten / Spannungen in den Gliedmaßen des „Gegners“ erzeugt / fixiert
- Spiel – wir verzichten bewusst auf den Ausdruck „Wettkampf“, da ein Kampf u.U. eine Verletzung und sicher einen Sieger & Verlierer impliziert, was grundsätzlich nicht unsere Intension ist!
o Wir möchten die erlernten Techniken mit der Dynamik des Spielens üben, was durchaus schonmal leichte Blessuren verursachen kann.
Ziel ist es uns weiterzuentwickeln und uns befähigen in einer echten Notsituation erfolgreich aus dieser Gefahren-Lage herauszukommen.
Wer im Wu Shu spielen kann, ist auch in der Lage sich zu verteidigen!